CALIMOTO ODER KURVIGER?

CALIMOTO ODER KURVIGER?

Wenn das Thema Motorradfahren nicht ganz neue für dich ist, sind dir die Namen Calimoto und Kurviger sicher nicht unbekannt.

Falls dochCalimoto und Kurviger sind zwei Motorrad-Apps, die sich sehr auf die Planung von kurvenreichen Motorradrouten spezialisiert haben.

Beide Motorrad-Apps findest du auch in unserer Liste der 5 besten Apps für Motorradfahrer im Jahr 2024Aber welche solltest du nutzen? Calimoto oder Kurviger?

Dieser Frage wollen wir in diesem Blogpost ganz genau nachgehen.

Nun aber ein paar Infos über diese beiden Motorrad-Apps zu Beginn.

Calimoto

Was am Anfang als eine Masterarbeit startete, ist mittlerweile zu einem fixen Player unter den Motorrad-Apps geworden. Calimoto zählt ohne Zweifel nicht nur zu den bekanntesten Motorrad-Apps im deutschsprachigen Raum, die Bekanntheit reicht bereits über die europäische Grenzen hinaus mit Nutzern auf der ganzen Welt. Aber woher kommt diese Bekanntheit?

Calimoto war eine der ersten Apps mit der es möglich war, Routen zu planen die sich durch ihre „Kurvigkeit“ auszeichnen. Diese Funktion bieten inzwischen fast alle Motorrad-Apps, aber so konnte Calimoto bereits recht früh eine Spitzenposition bei Motorrad-Apps erreichen.

Calimoto is inzwischen so erfolgreich, dass die Mehrheit von Calimoto im Jahr 2022 von der Investment Gruppe Russmedia Equity Partners gekauft wurde.

Kurviger

Man kann nicht Motorrad Routenplanung sagen ohne auf Kurviger zu denken.

Die Idee hinter Kurviger ist auch unter der Kulisse einer Universität entstanden, es war aber eine kurvenreichen Weg, im Wahre Sinne des Wortes.

Was am Anfang als eine Universitätsprojekt startet, ist jetzt ein eigenes Unternehmen geworden aber nicht ohne Hurden: die Entwicklung der App wurde eine Zeitlang stillgelegt und dann wieder aufgenommen. In der Zwischenzeit wurde von einem der Gründer eine Alternative App (Cruiser) entwickelt. Eine echte Achterbahn!

Jetz zurück in der Gegenwart: Kurviger ist eine sehr beliebte App bei Motorradfahrer mit sicher die tiefste Möglichkeit der Anpassung der Route.

Calimoto oder Kurviger? Der Vergleich

Aber nun zum wirklich Wesentlichen, dem Vergleich. Es gibt zahlreiche Aspekte die beim Vergleich von Motorrad-Apps berücksichtigt werden können. Damit du einen guten Überblick für deine Wahl zwischen Calimoto oder Kurviger bekommst, haben wir die Wichtigsten ausgewählt:

  • Routenplanung
  • Navigation
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Preis der Vollversion

Routenplanung

Eine einfache und gute Routenplanung ist oft DER Beweggrund für die reibungslose Nutzung einer Motorrad-App.

Calimoto bietet bei der Planung vier Routing Modi zur Auswahl: “Superkurvig”, “Kurvig”, “Ohne Autobahn” und “Schnell”. Die Routingmodi lassen sich für jedes Streckensegment, also zwischen zwei Wegpunkten beliebig einstellen, so dass eine sehr personalisierte Route geplant werden kann. Beispielsweise kann man so schnell bis zum ersten Wegpunkt über die Autobahn fahren um dann dort mit kurvigen Strecken weiterzumachen.

Kurviger hebt die Personalisierung auf ein ganz anderen Niveau. Kurviger bietet ebenfalls 4 Routing Modi, die sehr ähnlich zu jenen von Calimoto sind (oder ist es umgekehrt?) aber darüberhinaus kann man mit Kurviger, jeden einzelnen Abschnitt mit zusätzlichen Vermeidungen personalisieren (wie z.B. Vermeidung vom unbefestigten Straßen oder der Vermeidung von Hauptstraßen). Zusätzlich kann man noch die Stärke der Vermeidung auswählen. Diese Vielfalt an Einstellungen stellt sicher, dass sich keine Routen wiederholen und man findet dadurch immer die perfekte Straßen für die eigenen Bedürfnisse.

Es gibt aber noch ein Pluspunkt für Calimoto: Calimoto bietet die Möglichkeit, viele unterschiedliche POIs (Point-Of-Interest) direkt über die Karte zu finden und in die Route zu integrieren. Zu diesen POIs zählen beispielsweise Tankstellen, Eisdielen, uvm.

Das Hinzufügen von unterschiedlichen POI-Typen ist teilweise auch in Kurviger möglich, aber weniger umfangreich: Beispielsweise sind Tankstellen-POIs in Kurviger zwar vorhanden, aber nicht viel mehr.

Calimoto oder Kurviger Vergleich Routenplanung

Vergleich der Planung einer Route innerhalb Deutschlands zwischen den Städten Nürnberg und Regensburg in Calimoto (links) und Kurviger (rechts).

Gewinner: Kurviger.

Die Möglichkeit eine Route wie in Kurviger zu personalisieren ist derzeit mit noch keiner anderen Motorrad-App möglich, daher ist Kurviger der klare Gewinner dieser Kategorie.

Navigation

Hier beginnt man langsam, wirklich relevante Unterschiede zu sehen.

Während Calimoto viele Ressourcen auf Tourenplanung und Navigation investiert hat, scheint bei Kurviger der Fokus viel mehr auf die Routenplanung gelegt worden zu sein. Aber starten wir von vorne.

Beide Motorrad-Apps bieten eine Navigationsfunktion. Das bedeutet, es ist nicht notwendig die Route auf ein externes Gerät zu exportieren, auch wenn dies bei beiden Motorrad-Apps möglich ist.

Die relevantesten Informationen sind während der Navigation sowohl bei Calimoto als auch bei Kurviger sehr gut lesbar. Beim genauen Hinsehen erkennt man, dass Calimoto ein paar zusätzliche Schritte gemacht hat.

Bei Calimoto kann man während der Navigation auch über Geschwindigkeitskontrollen (Blitzer) informiert werden, allerdings nur in der kostenpflichtigen Premium-Version. Seit Januar 2024 informiert Calimoto auch über Tempolimits. Dies geschieht in vielen Fällen, allerdings auch nicht immer, da manchmal die Daten fehlen. Man sollte sich daher nicht zu 100% darauf verlassen. Zusätzlich ist es während der Navigation relativ einfach möglich, eine alternative Route mit nur einem Klick vorgeschlagen zu bekommen, falls eine Strasse gesperrt ist. Das ist mit Kurviger derzeit nicht möglich.

Noch eine wichtige Information: die Navigationsfunktion ist in beiden Apps Bestandteil der Vollversion und so nur gegen Bezahlung nutzbar.

GewinnerCalimoto.

Die zusätzliche Navigations-Funktionen die Calimoto anbietet sind eine nützliche Hilfe während der Fahrt, daher geht dieser Punkt an Calimoto.

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit einer App ist gerade bei einer Motorrad-App sehr oft ein Streitthema. Hier können zwei Motorradfahrer schnell eine völlig unterschiedliche Meinungen haben. 

Schon die Definition von Benutzerfreundlichkeit ist schwierig und sehr individuell. Wir sehen es so: Wenn man eine gewünschte Aktion die man man machen möchte sehr einfach durchführen kann ohne dabei viel suchen, dann ist die App definitiv benutzerfreundlich.

Man sieht rasch, dass sich Calimoto bemüht hat eine benutzerfreundliche App zu entwickeln, auch wenn bestimmten Entscheidungen (wie zum Beispiel das nach oben ziehen der Liste der Wegpunkte) oft Diskussionen hervorrufen. Im Großen und Ganzen kann man aber sagen, dass Calimoto App intuitiv gestaltet ist.

Kurviger schaut im Vergleich ein bisschen “unreif” aus. Das kann teilweise der Tatsache geschuldet sein dass die aktuelle Kurviger App ziemlich von Grund auf neu programmiert wurde – und das vermutlich eher schnell. Dabei können Anfänger durch die vielen Optionen für die Einstellungen der Route schnell überfordert werden.

Gewinner: Calimoto.

Auch dieser Punkt geht an Calimoto. Was die Benutzerfreundlichkeit betrifft muss Kurviger ein bisschen Gas geben. Aber wer weisst, vielleicht verbessert sich die Lage in Zukunft bei Kurviger etwas.

Preis der Vollversion

Dieser Punkt ist ziemlich schnell entschieden: Um alle Funktionen zu nutzen muss man bei Calimoto 59,99 € pro Jahr bezahlen. Das ist im Falle von Kurviger deutlich weniger, nämlich 29,99 € pro Jahr.

Gewinner: Kurviger.

Mit ähnlichen Funktionalitäten aber um die Hälfte des Preises geht der Punkt beim Thema Preisgestaltung eindeutig an Kurviger.

Fazit

Bei der Wahl der richtige Motorrad-App spielt den eigene Eindruck eine wichtige Rolle. Deswegen raten wir dir, einfach beide Apps herunterzuladen und ein wenig damit herumzuspielen. So kannst du am besten sehen ob du mit Calimoto oder Kurviger am besten zurecht kommst.

Ein Hinweis: Das beste Preis-/Leistungsverhältnis liegt bei Kurviger, allerdings muss man mit einem paar Begrenzungen und der Gestaltung der App zurecht kommen. Allerdings gibt es Kurviger derzeit nur für Android-Systeme, was viele iOS-Nutzer außen vor lässt.

Calimoto oder Kurviger? Oder doch etwas anderes?

Calimoto und Kurviger sind natürlich nicht die einzigen Motorrad-Apps. 

Motobit ist eine weitere, tolle Alternative zur Calimoto und Kurviger. 

Motobit bietet wie Calimoto oder Kurviger 4 Routing Modi für die Planung von Motorradtouren, inklusive kurvenreichen Strecken, eine präzise Navigation mit Gefahrenwarnung über Geschwindigkeits-kontrollen (Blitzer), Schlaglöcher, gefährliche Kreuzungen und vieles mehr. Das ganze gibt es zum gleichen Preis wie Kurviger. Es lohnt sich also etwas über den Tellerrand hinauszublicken und auch Motobit auszuprobieren.

 

Du hast die richtige App für dich noch nicht gefunden? Dann lies dir unseren Blog-Artikel die besten 5 Motorrad-Apps im Jahr 2024 durch.

Comments are closed.